Zuletzt besucht
    • Print
    • Share

    Datenschutz

     

    Öffentliches Verfahrensverzeichnis für Jedermann gemäß § 4e BDSG
    Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) schreibt im § 4g vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben entsprechend § 4e BDSG verfügbar zu machen hat:

    1. Name der verantwortlichen Stelle
    INTERTAX TREUHAND GmbH
    Steuerberatungsgesellschaft

    2. Unternehmensleitung und für die Datenverarbeitung verantwortliche Personen
    Geschäftsführer: Dipl.-Kfm. Michael Asderis, Dipl.-Kfr. Ulrike Antosch, Dipl.-Betriebswirt Torsten Haupt, Dipl.-Kfm. Michael Schmitz
    Datenschutzbeauftragter: Dipl.-Inf. Daniel Frommel

    3. Anschrift der verantwortlichen Stelle
    An der Dammheide 10
    60486 Frankfurt am Main

    4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder –nutzung
    Gegenstand des Unternehmens ist die Erbringung professioneller Dienstleistungen im Bereich internationale Steuerberatung. Zu den angebotenen Leistungen gehören insbesondere:

    • Internationales Steuerrecht
    • Real Estate
    • Tax Due Diligence
    • Internationaler Einsatz von Mitarbeitern (Expatriates)
    • Begleitung bei länderübergreifenden Betriebsprüfungen

    Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung der oben angegebenen Zwecke. Weitere Zwecke von Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung sind die Personal¬verwaltung, die Interessentenbetreuung und alle mit der Verwaltung dieses Betriebs erforderlichen Tätigkeiten.

    5. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und Datenkategorien bzw. Daten
    Es werden grundsätzlich nur die zur Erfüllung des Unternehmenszwecks und der vertraglichen Vereinbarungen notwendigen Daten erhoben, verarbeitet oder genutzt:

    • Kundendaten, z.B. Name, Ansprechpartner, Adress-, Vertrags-, Zahlungs-, Steuerungs- und Leistungsdaten
    • Lieferantendaten, z.B. Vertragsstamm-,  Abrechnungs- und Steuerungsdaten sowie Informationen zu den angebotenen Leistungen (Produkte, Lizenzen, Beratungsleistungen)
    • Bewerber- und Interessentendaten, z.B. Name, Adressdaten, Interessenschwerpunkte
    • Personaldaten, z.B. Planungs-, Vertragsstamm-, Abrechnungs- und Verwaltungsdaten
    • Daten von sonstigen Geschäftspartnern (z.B. von Systempartnern, Kammern, Verbänden, Banken und Behörden)

    6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

    • Öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Sozialversicherungsträger)
    • Interne Mitarbeiter, die an der Ausführung und Erfüllung der jeweiligen Informationsprozesse beteiligt sind
    • Externe Auftragnehmer (Dienstleistungsunternehmen) entsprechend § 11 BDSG
    • Weitere externe Stellen wie z.B. Partner im Rahmen der von Kunden erteilten Auftragstätigkeit

    7. Regelfristen für die Löschung der Daten
    Die vom Gesetzgeber bestimmten Pflichten zur Aufbewahrung von Daten und anderen Dokumenten innerhalb einer vorgegebenen Frist wird stets eingehalten. Nach Ablauf der Fristen werden die Daten entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht.

    8. Datenübermittlung an Drittstaaten
    Die Datenübermittlungen in Drittstaaten erfolgt projektbezogen und nur bei Erforderlichkeit. Dabei werden die gesetzlichen Zulässigkeitsvorschriften gemäß §§ 4b und 4c BDSG eingehalten.

    9. Sicherheit der Datenverarbeitung
    Die mit der Verarbeitung von Daten beschäftigten Mitarbeiter und Partnerunternehmen haben sich schriftlich zur Einhaltung des Datengeheimnisses (§ 5 BDSG) verpflichtet. Sämtliche Daten sind technisch gegen unbefugten Zugriff (Zutrittskontrolle, Zugangskontrolle, Zugriffskontrolle gemäß § 4e Satz 1 Nr. 9 BDSG) geschützt. Die dazu notwendigen Maßnahmen werden laufend dem technischen Stand angepasst.

    Stand: Oktober 2015


    --------------------------------------------------------------------------------------

    Öffentliches Verfahrensverzeichnis für Jedermann gemäß § 4e BDSG
    Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) schreibt im § 4g vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben entsprechend § 4e BDSG verfügbar zu machen hat:

    1. Name der verantwortlichen Stelle
    HSA Horwath GmbH
    Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

    2. Unternehmensleitung und für die Datenverarbeitung verantwortliche Personen
    Geschäftsführer: Dipl.-Kfm. Michael Asderis, Dipl.-Kfr. Ulrike Antosch, Dipl.-Betriebswirt Torsten Haupt, Dipl.-Kfm. Michael Schmitz
    Datenschutzbeauftragter: Dipl.-Inf. Daniel Frommel

    3. Anschrift der verantwortlichen Stelle
    An der Dammheide 10
    60486 Frankfurt am Main

    4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder –nutzung
    Gegenstand des Unternehmens ist die Erbringung professioneller Dienstleistungen im Bereich

    • Wirtschaftsprüfung
    • Steuerberatung
    • Unternehmensberatung
    • Risikomanagement

    Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung der oben angegebenen Zwecke. Weitere Zwecke von Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung sind die Personal¬verwaltung, die Interessentenbetreuung und alle mit der Verwaltung dieses Betriebs erforderlichen Tätigkeiten.

    5. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und Datenkategorien bzw. Daten
    Es werden grundsätzlich nur die zur Erfüllung des Unternehmenszwecks und der vertraglichen Vereinbarungen notwendigen Daten erhoben, verarbeitet oder genutzt:

    • Kundendaten, z.B. Name, Ansprechpartner, Adress-, Vertrags-, Zahlungs-, Steuerungs- und Leistungsdaten
    • Lieferantendaten, z.B. Vertragsstamm-,  Abrechnungs- und Steuerungsdaten sowie Informationen zu den angebotenen Leistungen (Produkte, Lizenzen, Beratungsleistungen)
    • Bewerber- und Interessentendaten, z.B. Name, Adressdaten, Interessenschwerpunkte
    • Personaldaten, z.B. Planungs-, Vertragsstamm-, Abrechnungs- und Verwaltungsdaten
    • Daten von sonstigen Geschäftspartnern (z.B. von Systempartnern, Kammern, Verbänden, Banken und Behörden)

    6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

    • Öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Sozialversicherungsträger)
    • Interne Mitarbeiter, die an der Ausführung und Erfüllung der jeweiligen Informationsprozesse beteiligt sind
    • Externe Auftragnehmer (Dienstleistungsunternehmen) entsprechend § 11 BDSG
    • Weitere externe Stellen wie z.B. Partner im Rahmen der von Kunden erteilten Auftragstätigkeit

    7. Regelfristen für die Löschung der Daten
    Die vom Gesetzgeber bestimmten Pflichten zur Aufbewahrung von Daten und anderen Dokumenten innerhalb einer vorgegebenen Frist wird stets eingehalten. Nach Ablauf der Fristen werden die Daten entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht.

    8. Datenübermittlung an Drittstaaten
    Die Datenübermittlungen in Drittstaaten erfolgt projektbezogen und nur bei Erforderlichkeit. Dabei werden die gesetzlichen Zulässigkeitsvorschriften gemäß §§ 4b und 4c BDSG eingehalten.

    9. Sicherheit der Datenverarbeitung
    Die mit der Verarbeitung von Daten beschäftigten Mitarbeiter und Partnerunternehmen haben sich schriftlich zur Einhaltung des Datengeheimnisses (§ 5 BDSG) verpflichtet. Sämtliche Daten sind technisch gegen unbefugten Zugriff (Zutrittskontrolle, Zugangskontrolle, Zugriffskontrolle gemäß § 4e Satz 1 Nr. 9 BDSG) geschützt. Die dazu notwendigen Maßnahmen werden laufend dem technischen Stand angepasst.

    Stand: Oktober 2015


    --------------------------------------------------------------------------------------

    Öffentliches Verfahrensverzeichnis für Jedermann gemäß § 4e BDSG
    Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) schreibt im § 4g vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben entsprechend § 4e BDSG verfügbar zu machen hat:

    1. Name der verantwortlichen Stelle
    IAR Intertax Airline Representation GmbH
    Steuerberatungsgesellschaft

    2. Unternehmensleitung und für die Datenverarbeitung verantwortliche Personen
    Geschäftsführer: Dipl.-Betriebswirt Torsten Haupt, Dipl.-Kfm. Michael Schmitz
    Datenschutzbeauftragter: Dipl.-Inf. Daniel Frommel

    3. Anschrift der verantwortlichen Stelle
    An der Dammheide 10
    60486 Frankfurt am Main

    4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder –nutzung
    Gegenstand des Unternehmens ist die Erbringung professioneller Dienstleistungen im Bereich Steuerberatung für Fluggesellschaften. Zu den angebotenen Leistungen gehören insbesondere:

    • Leistungen rund um die Luftverkehrsteuer

    Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung der oben angegebenen Zwecke. Weitere Zwecke von Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung sind die Personal¬verwaltung, die Interessentenbetreuung und alle mit der Verwaltung dieses Betriebs erforderlichen Tätigkeiten.

    5. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und Datenkategorien bzw. Daten
    Es werden grundsätzlich nur die zur Erfüllung des Unternehmenszwecks und der vertraglichen Vereinbarungen notwendigen Daten erhoben, verarbeitet oder genutzt:

    • Kundendaten, z.B. Name, Ansprechpartner, Adress-, Vertrags-, Zahlungs-, Steuerungs- und Leistungsdaten
    • Lieferantendaten, z.B. Vertragsstamm-,  Abrechnungs- und Steuerungsdaten sowie Informationen zu den angebotenen Leistungen (Produkte, Lizenzen, Beratungsleistungen)
    • Bewerber- und Interessentendaten, z.B. Name, Adressdaten, Interessenschwerpunkte
    • Personaldaten, z.B. Planungs-, Vertragsstamm-, Abrechnungs- und Verwaltungsdaten
    • Daten von sonstigen Geschäftspartnern (z.B. von Systempartnern, Kammern, Verbänden, Banken und Behörden)

    6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

    • Öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Sozialversicherungsträger)
    • Interne Mitarbeiter, die an der Ausführung und Erfüllung der jeweiligen Informationsprozesse beteiligt sind
    • Externe Auftragnehmer (Dienstleistungsunternehmen) entsprechend § 11 BDSG
    • Weitere externe Stellen wie z.B. Partner im Rahmen der von Kunden erteilten Auftragstätigkeit

    7. Regelfristen für die Löschung der Daten
    Die vom Gesetzgeber bestimmten Pflichten zur Aufbewahrung von Daten und anderen Dokumenten innerhalb einer vorgegebenen Frist wird stets eingehalten. Nach Ablauf der Fristen werden die Daten entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht.

    8. Datenübermittlung an Drittstaaten
    Die Datenübermittlungen in Drittstaaten erfolgt projektbezogen und nur bei Erforderlichkeit. Dabei werden die gesetzlichen Zulässigkeitsvorschriften gemäß §§ 4b und 4c BDSG eingehalten.

    9. Sicherheit der Datenverarbeitung
    Die mit der Verarbeitung von Daten beschäftigten Mitarbeiter und Partnerunternehmen haben sich schriftlich zur Einhaltung des Datengeheimnisses (§ 5 BDSG) verpflichtet. Sämtliche Daten sind technisch gegen unbefugten Zugriff (Zutrittskontrolle, Zugangskontrolle, Zugriffskontrolle gemäß § 4e Satz 1 Nr. 9 BDSG) geschützt. Die dazu notwendigen Maßnahmen werden laufend dem technischen Stand angepasst.

    Stand: Oktober 2015